Fit for Differences

Fit for Differences ist ein Verhaltenstraining für interkulturell gemischte Jugendgruppen gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt, für Offenheit und Toleranz.
 
Wirkrichtung Fördert den Abbau fremdenfeindlicher Einstellungen von Jugendlichen und soziale und interkulturelle Kompetenz
Einsatzbereich  

Sekundarschulen und offene Jugendarbeit mit Jugendlichen im Alter von 13 – 18 Jahren

Methodik In wöchentlichen Sitzungen a 90 Minuten arbeiten Trainer/innen in Gruppen mit sechs bis zehn Jugendlichen über einen Zeitraum von sechs Monaten – strukturiert in 17 Module – u.a. zu den Themen Herkunft, Körpersprache, Gefühle, Beziehung und Kommunikation. Theoretische Grundlagen sind neben Ansätzen der interkulturellen Bildung die sozial-kognitive Informationsverarbeitung (Dodge) und das Konzept der Selbstwirksamkeit (Bandura). Die wesentlichen Methoden des Programms sind das strukturierte Rollenspiel, Verhaltens- und Konzentrationsübungen.
Fortbildung Manualordner mit den Trainingsmodulen und Arbeitsblättern sowie weitere Arbeitsmaterialien und Schulungen für Trainer/innen stehen zur Verfügung.
Wirksamkeit Effektivität wahrscheinlich 2
zur Einstufung durch "Grüne Liste Prävention"
Verbreitung bundesweit
zur Kartenansicht »
   
Kontakt

Bremer Institut für Pädagogik und Psychologie (bipp)
St.-Josefs-Kirchplatz 12 – 48153 Münster – Tel: 0251 13302665
Email: info@bipp-bremen.de

 

« zurück zur Übersicht