Olweus

Olweus ist ein Programm, das durch verschiedene Maßnahmen, die auf mehreren Ebenen ansetzen und gemeinsam von Lehrkräften, Eltern und Schüler/innen erarbeitet und getragen werden, ein effektives Interventionsverfahren auf gewalttätiges Schüler/innenhandeln entwickelt und etabliert.
 
Wirkrichtung Trägt zur Verringerung des Aufkommens und der Intensität mittelbarer und unmittelbarer Gewalt unter Schüler/innen bei
Einsatzbereich  

Alle Schulformen, Kinder/Jugendliche im Alter von 9 – 17 Jahren

Methodik Konzipiert als Mehrebenen-Programm entfaltet es Wirkung auf der Ebene der Schule, der Klasse und der einzelnen Schüler/innen. Auf der Ebene der Schule steht die Kooperation zwischen Lehrkräften und Eltern im Vordergrund. Auf der Ebene der Klasse werden Klassenregeln insbesondere zu Mobbingprävention aufgestellt und über deren Einhaltung gewacht. Auf der Individualebene wird mit Gruppendiskussionen und Einzelgesprächen gearbeitet. Kennzeichen ist eine Bestandsaufnahme bezüglich der Betroffenheit von Gewalt, auf deren Grundlage gemeinsam ein langfristiger Maßnahmenplan erarbeitet wird, der auch Anwendung außerhalb der Klasse in den Bereichen Schulhof und Schulweg findet.
Fortbildung Die Trainerausbildung dauert zwölf Tage und gliedert sich in neun Trainings- und drei Supervisionstage. Programmmaterialien (Trainerleitfaden pp.) stehen über die Olweus-Gruppe in Norwegen zum Kauf zur Verfügung.
Wirksamkeit Effektivität wahrscheinlich 2
zur Einstufung durch "Grüne Liste Prävention"
Verbreitung Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, ursprünglich in Norwegen
zur Kartenansicht »
   
Kontakt

bisher kein deutschsprachiger lizensierter Anbieter bekannt
Informationen unter: http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gewalt/gewalt-an-schulen.html 

Safe & Humane Schools
Clemson University, YFCS
2038 Barre Hall – Clemson SC 29634
E-Mail: jurbans@clemson.edu
Web: http://olweus.sites.clemson.edu/index.html

 

« zurück zur Übersicht