Kindergarten plus

Kindergarten plus ist ein Programm zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit, das dem Setting-Ansatz folgend Eltern und die gesamte Kindertagesstätte in ihre Arbeit einbezieht.
 
Wirkrichtung fördert sozial-emotionale Kompetenzen und Basiskompetenzen zum Schutz vor Gewalt und Suchtabhängigkeit und zur Unterstützung von Lernmotivation und Lernerfolg
Einsatzbereich  

Kindertagesstätten, Kinder im Alter von 4 – 5 Jahren

Methodik Geschulte Erzieher/innen arbeiten mit Gruppen von acht bis zwölf Kindern. Die neun Module, die in den Tagesablauf und die Struktur der gesamten Einrichtung so eingepasst werden, dass kein Kind ausgeschlossen wird, beschäftigen sich mit körper- und gefühlsbezogenen Themen, mit Beziehungen untereinander sowie mit Regelbewusstsein und Konfliktlösung. Dabei werden u.a. Handpuppen eingesetzt.
Fortbildung Es erfolgt eine Basisfortbildung I + II vor Ort für mehrere Erzieher/innen. Diese arbeiten in den jeweiligen Gruppen mit einer weiteren Fachkraft zusammen, die durch das Studium eines Kindergarten plus-Handbuchs (incl. CD-ROM) eingewiesen ist. Ein Materialset für Kinder, Eltern und Erzieher liegt vor.
Wirksamkeit Effektivität nachgewiesen 3
zur Einstufung durch "Grüne Liste Prävention"
Verbreitung bundesweit
zur Kartenansicht »
   
Kontakt

Deutsche Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft
(Initiative gegen frühkindliche Deprivation) e. V.
Charlottenstr. 65 – 10117 Berlin – Tel: 030 28599970
Email: info@kindergartenplus.de
Website: http://www.kindergartenplus.de/

 

« zurück zur Übersicht